Milan Pein
Mitglied der Hamburgischen Bürgerschaft

Über mich

Am 31. Januar 1974 wurde ich in Hamburg geboren. Im Jahr 1993 habe ich mein Abitur gemacht. An der Universität Hamburg studierte ich anschließend Rechtswissenschaften und schloss das Studium 1998 mit dem ersten Staatsexamen ab. Im Jahr darauf absolvierte ich meinen Zivildienst beim Deutschen Roten Kreuz in Hamburg-Lokstedt.

2000 bis 2002 folgten mein Rechtsreferendariat in Hamburg und das zweite Staatsexamen. Seit 2002 bin ich als Rechtsanwalt mit Schwerpunkt im Arbeitsrecht als Partner in einer Sozietät auf St. Pauli tätig.

1999 bin ich in die SPD eingetreten und seit 2008 Kreisvorsitzender der SPD Eimsbüttel sowie Mitglied im Landesvorstand der SPD. Am 15. Februar 2015 wurde ich über die Landesliste in die Hamburgische Bürgerschaft gewählt. Dort bin ich Vorsitzender im Ausschuss für Justiz und Datenschutz, Mitglied im Haushaltsausschuss und stellvertretendes Mitglied im Verfassungsausschuss. Seit 2017 bin ich außerdem Vorsitzender im Untersuchungsausschuss "Gewalttätige Ausschreitungen rund um den G20-Gipfel in Hamburg".

Neben der Parteiarbeit bin ich Mitglied im Hamburger SV und dem Verein Pro Niendorfer Gehege e.V.

Ich bin verheiratet und habe einen Sohn.